SCRIBZEE: Ordner oder keine Ordner ? Das ist hier die Frage…

Es ist manchmal ganz schön zeitaufwendig und schwierig seine Notizen wiederzufinden. Wir haben so viele Ordner und wiederum Ordner in Ordnern erstellt und wenn dann die Zeit kommt, dass wir ein bestimmtes Dokument brauchen, ist es manchmal in dem Labyrinth in unserem Computer versteckt.

In der SCRIBZEE-App gibt es keine eindeutige Antwort, ob man Ordner benutzen soll oder nicht. Jede Art der Organisation hat seine Befürworter. Man muss einfach nur entscheiden, was für einen am besten funktioniert.

Benutze Ordner

Für Schüler, Studenten und Berufstätige, die klar voneinander abgrenzbare Projekte bearbeiten, die sich wirklich nicht überlappen, funktionieren Ordner super.

Vorausgesetzt, dass du deine Ordner gut organisierst und genau beschriftest, wirst du keine Probleme haben, deine Notizen wiederzufinden.

Hier kannst du nachlesen, was Organisationsexpertin Laurence Einfalt in ihrem Artikel „Sortiere und organisiere deine Informationen“ zum Ordnen rät.

Benutze keine Ordner

Es ist nicht immer einfach zu entscheiden, in welchen Ordner man seine Notizen einordnen soll: manche passen zu vielen, manche zu gar keinem. Da kommt man in Versuchung den Ordner „Sonstiges“ zu erstellen, welcher zwangsläufig zu dem reinsten Kuddelmuddel wird, in dem man überhaupt nichts mehr wiederfindet. Zudem kommt, dass sich Projekte manchmal ganz anders entwickeln oder dass sie zu zwei werden und es in diesem Fall schwierig wird, den Ordner in zwei Teile zu teilen.

Also, wenn du dich dazu entscheidest, keine Ordner zu benutzen, achte besonders darauf, dass du deinen Notizen eindeutige Titel gibst und zwar Schlagwörter und keine Abkürzungen. Dann kannst du sie einfach in der SCRIBZEE-Suchfunktion (das Lupensymbol) eingeben und wirst sie jederzeit leicht wiederfinden.

Entscheide, was für dich passt!